Alex Fradkin

Unterkünfte in Kanada: Alles, außer gewöhnlich

Ob auf einer Jacht in Toronto, in einer hängenden Holzkugel im Regenwald oder Auge in Auge mit einem Eisbären – die Übernachtungsmöglichkeiten in Kanada sind so vielfältig und außergewöhnlich wie das Land selbst. Wir stellen Ihnen Unterkünfte vor, von denen wir heute noch träumen.

Ein Bild vom Restaurant des Fogo Island Inns
Horizont pur: Fünf-Sterne-Komfort und grandiose Ausblicke erwarten den Gast im „Fogo Island Inn“ in Neufundland. © Alex Fradkin

Newfoundland – Meeresbrandung beim Einschlafen

Hinter den großflächigen Glasfronten treiben Eisberge – man wähnt sich auf einem Schiff, das der stürmischen See des Nordatlantiks trotzt. An der schroffen Felsküste im Norden der Insel Fogo in Neufundland erhebt sich der teils auf Stelzen gebaute avantgardistische Glasbau des „Fogo Island Inn“ über der rauen Meeresbrandung. In diesem Luxushotel verschmelzen Architektur, Natur und Tradition zu einem einzigartigen futuristischen Raum. Liebevolle Details in den 29 individuell eingerichteten Suiten spiegeln Neufundlands Geschichte wider. Der Gast geht mit gutem Gewissen ins Bett: Sämtliche Gewinne des Hotels fließen in die Shorefast Foundation. Deren Projekte schaffen neue Einkommensmöglichkeiten für die einheimische Bevölkerung, die mit dem Niedergang der Fischereiindustrie ihre berufliche Existenz verlor.

Eine Schlafunterkunft in der Optik eines weißen Lampignons in einem Baum hängend.
Den herrlichen Blick auf das Meer genießen, während man im gemütlichen „Cocoon Tree Bed“ abhängt. © Cocoon Tree Beds

Cape Breton Highlands National Park – Baumhaus mit Meerblick

Sie wirken wie riesige Lampions, die an Bäumen hängen: Die „Cocoon Tree Beds“ verbergen sich in einem Waldstück am Ingonish Beach im Cape Breton Highlands National Park  in der östlichen Provinz Nova Scotia. Eingekuschelt im Kokon genießen Sie bei sanftem Schaukeln in sechs Meter Höhe über dem Boden beruhigendes Meeresrauschen und atemberaubende Blicke in den Sternenhimmel.

Ein Bild des Leuchtturms auf Prince Edward Island
Weitblick an der Meerenge: Wer zu Gast im „Tower Room“ des Leuchtturms West Point auf Prince Edward Island ist, kann fern sehen. © Tourism PEI/Heather Ogg

Prince Edward Island – Übernachten im Leuchtturm

Sie träumen von Wind und Wellenrauschen? Dann sind das „Keeper’s Quarter“ und der „Tower Room“ des Leuchtturms West Point Ihr idealer Übernachtungsort. Bei Sonnenaufgang genießen Sie traumhafte Ausblicke auf die Meerenge Northumberland Straight mit den östlichen Landesteilen New Brunswick, Nova Scotia und Prince Edward Island. Nachts erleben Sie, wie der Lichtstrahl des Leuchtturms über das Meer streift. Bei solchen Aussichten entdecken selbst gestandene Seemänner ihre romantische Ader.

Sechs Quadratmeter große Unterkunft in Form eines Tropfens im Fundy National Park.
Ein Tropfen für die ganze Familie: Unten schlafen die Eltern, oben die Kinder – „Goutte d’Ô“ im Fundy-Nationalpark in New Brunswick. © Parcs Canada / Jessica Séguin

Fundy National Park – Schlafen im Designer-Tropfen

Sie lieben die Natur, möchten aber nicht auf den Komfort eines Betts verzichten? Im Fundy Nationalpark in der östlichen Provinz New Brunswick trifft „Glamping“, Camping mit Glamour und Luxus, auf Kunstdesign: Die „Goutte d’Ô“ lädt zu einem außergewöhnlichen Schlafabenteuer in einer wassertropfenförmigen Unterkunft ein. Der sechs Quadratmeter große Tropfen beherbergt ein gemütliches Schlafsofa mit Hängematten-Loft.

Ein Hotel komplett aus Eis und Schnee.
Mit 44 Zimmern und Themen-Suiten bietet das „Hôtel de Glace“ viele Möglichkeiten, den unvergleichlichen Nervenkitzel einer Übernachtung in einem Eishotel zu erleben. © Hôtel de Glace

Québec – Eisiges Märchenschloss

Kuschelig warm trotz eisiger Temperaturen? Das geht, tatsächlich! Im „Hôtel de Glace“ in Québec City schläft es sich selbst bei Frost und Kälte erstaunlich entspannt. Dafür sorgen neben der glasklaren Luft kuschelige Daunenschlafsäcke und Rentierfelle. Heiß servierter Kaffee belebt nach der Nacht in klirrender Kälte Körper und Sinne.

Ein Bild der Hotelyacht Boatel in Toronto
B&B an Bord: „Wohnen auf dem Wasser, Ausgehen an Land“ heißt es auf dem „Making Waves Boatel“, das in Toronto in Ontario vor Anker liegt. © Boatel

Toronto – Frühstücken an Deck mit Aussicht

Das ist  selbst für Kanadas quirlige Multikulti-Metropole Toronto einmalig: Beim „Making Waves Boatel B&B“, das an der Waterfront Downtown vor Anker liegt, fühlen sich die Gäste auf drei möblierten Decks und in Kabinen unterschiedlicher Größe als echte VIPs. Beim Gourmet-Frühstück auf Deck beeindrucken die fantastischen Ausblicke auf Torontos Skyline und auf den Lake Ontario. Weiterer Pluspunkt: Der CN Tower und andere Attraktionen sind nur einen Steinwurf entfernt.

Ein Bild der Seal River Herritage Lodge
In aller Abgeschiedenheit: Die Hütte am Dawn Lake im Wabakimi Provincial Park in Ontario ist nur per Flugzeug erreichbar. © Birgit-Cathrin Duval

Wabakimi Provincial Park – Allein in der Wildnis

Falls Sie der Gedanke beflügelt, mal ganz für sich zu sein, weit und breit keine Menschenseele zu sehen, dann finden Sie am Dawn Lake im Wabakimi Provincial Park in Ontario Ihr persönliches Paradies. In der Selbstversorgerhütte am See , die nur per Wasserflugzeug erreichbar ist, erleben Sie beim Kanufahren oder Angeln die puren Kräfte der unberührten Wildnis. Wer die mal gespürt hat, begreift, warum Wabakimi für die dort lebenden First Nations ein heiliger Ort ist.

Ein Bild der Seal River Herritage Lodge
Die Hudson Bay vor der Tür: Bären und Belugas sind vor den Panoramafenstern der „Seal River Heritage Lodge“ in Manitoba zu sehen. © Michael Poliza

Manitoba – Wenn der Eisbär ans Fenster klopft

Sie wollten schon immer mal mit Eisbären Kaffee trinken? Auf der „Seal River Heritage Lodge“ ist das nichts Außergewöhnliches. Sie liegt eine Flugstunde außerhalb von Churchill an der Hudson Bay im arktischen Norden Kanadas. Die Aussicht aus dem Fenster ist ausgesprochen surreal. Erst auf den zweiten Blick realisieren die Sinne, dass man direkt vor einem Ursus maritimus steht, dem größte Landraubtier der Erde. Nur durch einen Zaun oder ein Fenster getrennt, stehen sich Übernachtungsgäste und der König der Arktis Auge in Auge gegenüber. Während der Mahlzeiten in der Panorama-Lounge stellen sich die pelzigen Genossen liebend gern auf die Hinterbeine und drücken ihre Nasen ans Fenster. Offen bleibt die Frage, wer hier eigentlich wen beobachtet.

Eine Landschaft mit der Mount Engadine Lodge.
„Mount Engadine Lodge“ stellt eine Reihe von Unterkünften für Familien, Alleinreisende, romantische Kurztrips und ein Wochenende mit Freunden in der unberührten Wildnis von Kananaskis zur Verfügung. © Mount Engadine Lodge

Spray Valley Provincial Park – Wildnis-Abenteuer in den Rocky Mountains

Die einzigartigen Ausblicke von der „Mount Engadine Lodge“ im Spray Valley Provinzpark in Kananaskis Country in der Provinz Alberta als traumhaft zu bezeichnen wäre glatt untertrieben. Umgeben von den majestätischen Rocky Mountains erlebt der Gast hier live und mittendrin von morgens bis abends einen Naturfilm, der seinesgleichen sucht, wenn Elche, Bären und Wölfe vorbeiziehen.

Yellow Dog Lodge an einer Bucht
Die natürliche Schönheit der nordkanadischen Wildnis kann man in der „Yellow Dog Lodge“ genießen. © Yellow Dog Lodge

Northwest Territories – Auf dem Floß durch die Nacht

Direkt vorm Zelt die Angel auswerfen und zu rustikalen Ausflügen aufbrechen – das geht vom „Dog House“ der „Yellow Dog Lodge“ aus. Keine Hundehütte, sondern ein Floßzelt, das zum Beispiel auf dem Graham Lake liegt oder auf dem Duncan Lake, per 20-minütigem Charterflug von Yellowknife aus erreichbar. Ein weiteres, stationäres, „Spike Camp“ befindet sich auf einer privaten Insel im Duncan Lake –ausschließlich per Boot oder Flugzeug erreichbar. Leinen los für abenteuerlustige Übernachtungsgäste!

Komfortabel ausgestattete Wohnkugel, in einer Baumkrone plaziert
Magisch und sphärisch: Außergewöhnliche Erfahrungen in der Natur vermitteln „Free Spirit Spheres“ in British Columbia. © Alex Fradkin

Vancouver Island – Schwerelos im Regenwald

Sie suchen Ruhe und die Abgeschiedenheit der Natur? Dann sind Sie in den aus Holz gezimmerten „Free Spirit Spheres“ im westlichen British Columbia an der richtigen Adresse. In den komfortabel ausgestatteten Wohnkugeln, die teils in Baumkronen platziert sind, fühlt sich der Gast wie in einer schwerelosen Raumkapsel, die sich in den Wipfeln eines märchenhaften Urwalds verfangen hat. Eine Wendeltreppe führt hinauf – oben angekommen, schwebt der Sphärenbewohner völlig losgelöst von der Erde sanften Träumen entgegen.

CANUSA Touristik seit 1983

Planen Sie eine Reise nach Kanada?
Informieren Sie sich bei den CANUSA-Reiseexperten über aktuelle Angebote oder lassen sich persönlich unter Tel. 0800-333 23 41 beraten.


Das könnte Sie auch interessieren

X

Sie verwenden einen sehr alten Browser.

Um diese Website in vollem Umfang nutzen zu können, installieren Sie bitte einen aktuellen Browser.
Aktuelle Browser finden Sie hier