Ottawa Tourism

Hibiskus-Bier und Biberschwänze

Ein Streifzug durch Ottawas lebendige Food-Szene wartet mit vielen geschmacklichen Überraschungen auf. Vielfalt ist hier Programm. Nur eines verbindet alle, vom Fine Dining Restaurant bis zum mobilen Food Truck: Frische Ware aus der Region ist Trumpf.

Ottawa ist für seine Besucher fraglos eine der entspanntesten Hauptstädte der Welt. Hier, in der Provinz Ontario, geht man morgens in eines der vielen modernen Museen, bestaunt die erhabenen Bauten auf dem Parlamentshügel mit Blick auf die Stadt und startet am Nachmittag zur Joggingrunde am Rideau-Kanal.

Ebenso vielfältig wie das Angebot für Unternehmungen ist die Küche der Stadt. Die nahe Grenze zu Québec hat französische Einflüsse nach Ottawa gebracht. Einwanderer aus Ost und West und die internationale Diplomaten-Szene taten in den vergangenen Jahren ein Übriges. Und mit dem „Cordon Bleu Ottawa Culinary Arts Institute“ sorgt die einzige kanadische Dependance der renommierten Kochschule für stetigen Nachwuchs unter Ottawas Küchenchefs.

Kochschüler des „Cordon Bleu Ottawa Culinary Arts Institute“
Klasse Köche: Im „Cordon Bleu Ottawa Culinary Arts Institute“ gehen die Küchenchefs von morgen zur Schule. © Ottawa Tourism

Wenn man’s genau nimmt, ist Ottawa sogar rund ums Essen entstanden. Als Lieutenant-Colonel John By in den 1820ern den Bau des Rideau-Kanals veranlasste, soll er persönlich den Straßenplan für den späteren ByWard Market als Keimzelle der künftigen Stadt gezeichnet haben. Noch heute treffen sich Einheimische und Besucher rund um George Street und York Street, um in den zahllosen Geschäften zu stöbern und nach Herzenslust zu schlemmen. Gefühlt steigt einem an jeder Ecke der Duft von „BeaverTails Pastries“ in die Nase – süße frittierte Hefeteigteilchen in Form eines Biberschwanzes, die man unbedingt probiert haben sollte.

Ein junger Mann it Cowboyhut auf dem Markt
Frisch von der Farm: Mit einem Lächeln bietet der Händler in Ottawas ByWard Market das Gemüse der Region an. © Ottawa Tourism

Zwischen Haute Cuisine und Fast Food den Überblick über Ottawas Food-Szene zu behalten ist gar nicht so einfach. Nur gut, dass sich die lokalen Insider von „Experience Food“-Tours und „Ottawa Tasting Tours“ darauf spezialisiert haben: Bei einer exklusiven Verköstigung durch die Stadt erkunden sie gemeinsam mit ihren Gästen die Gastro-Szene. Jeder Gang eines vierteiligen Menüs wird in einem anderen Restaurant eingenommen – gewürzt mit allerhand lokalen Anekdoten und Hintergrundwissen.

Von frischem Fisch bis zu selbst gebrautem Bier

So eingestimmt, kann man selbst auf Entdeckungstour gehen. Und das lohnt sich! Wie wär’s zum Beispiel mit frischem Seafood? Das rustikale „Whalesbone Oyster House“ mit Ablegern in Bank Street, Elgin Street und Kent Street serviert zum Beispiel frische Jakobsmuscheln auf hauseigenem Risotto mit zartem Gemüse und getrockneten Tomaten. Auch delikat: die deftige Heilbutt-Muschel-Kombi mit Chorizo-Scheiben in einer Tomaten-Safran-Sauce.

Frische Atlantik-Austern und Räucherlachs in Lavendel-Marinade werden in modernem Ambiente in „The Albion Rooms“ kredenzt. Der in der Nicholas Street gelegene Gastro-Pub hat darüber hinaus alles im Angebot, was Kanada an Spezialitäten zu bieten hat: zum Beispiel Elch-Tatar an Blaubeeren, Schinken aus Ontario und würzigen Käse aus der Region.

„BeaverTails“ sind die Donuts der Kanadier – süß mit Banane in Schokocreme oder Ahornsirup, salzig mit Käse oder Knoblauch
Ein Biberschwanz muss sein: „BeaverTails Pastries“ sind die Donuts der Kanadier – süß mit Banane in Schokocreme oder Ahornsirup, salzig mit Käse oder Knoblauch. © BeaverTails®

„Makita Kitchen & Bar“, im Norden des Stadtteils „The Glebe“ gelegen, kombiniert traditionelle japanische und koreanische Gerichte mit lokalen Zutaten zu einer anregenden neo-asiatischen Fusion-Küche. Probieren Sie mal knuspriges Hähnchen auf einer frisch gebackenen Waffel, verschärft mit einer chili-versetzten Ahorn-Sauce. Oder japanische Ramen-Nudeln in einem Pilz-Risotto mit Soja-Sauce und Parmesan.

Wer Vegetarisches schätzt, findet in den zwei Filialen von „Pure Kitchen“ eine große Auswahl an Speisen. Ob herzhafte Burger mit Patties aus Walnüssen und Pilzen oder Süßkartoffeln oder richtige Kraftpakete wie deutsches Sauerkraut mit weißen Bohnen, gegrillter Avocado, Kürbiswürfeln und Brokkoli – die stilvoll gereichten Gerichte sind ein wahres Feuerwerk aus frischen, bunten Zutaten. Auch die Smoothies und „Elixirs“ werden in diesen hippen Juice Bars, in Centretown und Westboro lokalisiert, speziell zusammengestellt.

Deftig geht’s im „Flapjack’s Canadian Diner“ zu, ebenfalls in Centretown gelegen. Kalorien spielen hier bei Chicken-Burgern, mit Käse überbackenen und an Kartoffeln angerichteten Toasties und French Toast mit Apfelfüllung und Vanilleeis-Topping keine Rolle.

Liebhaber der schnellen Küche werden nach einer kurzen Fahrt aus Ottawas Zentrum heraus fündig: Im schmucklosen Dekor einer Imbissbude serviert der „Pirho Grill“ im Vorort Barrhaven griechisch inspirierte Qualitäts-Gerichte als Fast Food. Die Varianten sind vielfältig und die Bedienung bei der Bestellung zum Glück geduldig.

Poutine
Hier ein Süppchen, da ein Bierchen: In Ottawas Foodszene muss niemand hungrig oder durstig bleiben. © Destination Canada

Angesichts all dieser Genüsse sollte die Kehle nicht trocken bleiben. Immerhin erlebt Ottawa seit einigen Jahren eine rasant expandierende Brauerei-Szene. Das Spektrum reicht von der etablierten „Tooth and Nail Brewing Company“ mit ihrem gemütlichen Brau-Pub an der Irving Avenue bis hin zu „Evergreen Craft Ales“. Ottawas kleinste Brauerei arbeitet tatsächlich in einer Garage am Evergreen Drive 36. Wer den Eigentümern Chris und Jen Samuel einen Besuch abstattet, darf auch mal einen Blick auf die Tanks und die Abfüllung werfen. Die jungen Produzenten erzeugen nicht nur Klassiker wie das „Everyday Blonde“ und das „Maiden Voyage Pale Ale“, sondern wagen sich auch an geschmackliche Experimente wie ein Himbeer-Hibiskus-Sour Beer. Um sich nach Herzenslust durchzuprobieren, kommt man am besten zu Fuß.

CANUSA Touristik seit 1983

Planen Sie eine Reise nach Ontario?
Informieren Sie sich bei den CANUSA-Reiseexperten über aktuelle Angebote oder lassen sich persönlich unter Tel. 0800-333 23 41 beraten.


Das könnte Sie auch interessieren

X

Sie verwenden einen sehr alten Browser.

Um diese Website in vollem Umfang nutzen zu können, installieren Sie bitte einen aktuellen Browser.
Aktuelle Browser finden Sie hier